Heilbutt&Rosen: Flotter4er

Heilbutt&Rosen präsentieren: Flotter4er

mit Reinhard Nowak, Sigrid Spörk, Theresia Haiger und Thomas Schreiweis

Zwei unterschiedliche Pärchen:
Zwei völlig unterschiedliche Pärchen, die ihre Beziehung auffrischen möchten, treffen zusammen. Reinhard ist Agenturchef, seine Freundin Sigrid hat er entdeckt und im Kinderfernsehen untergebracht, Thomas ist Steuerberater, und Theresia widmet sich ganz dem Garten. Gemeinsam ist beiden Paaren, dass die Feuersglut der ersten Beziehungsjahre dem alltäglichen Trott zum Opfer gefallen ist. Sie müssen sich eingestehen, dass der Sex fad und die Stimmung trist geworden ist. Kann es zu viert gelingen, aus dem Trott auszubrechen und neue erotische Höhen zu erklimmen?

 Der Blick durchs Schlüsselloch:
Im „Flotten 4er“ haben Sie die einmalige Chance, die Versuche zweier Pärchen, die ihre Partnerschaft beleben wollen, zu verfolgen – quasi durchs Schlüsselloch, ohne sich jedoch dabei bücken zu müssen. Beobachten Sie die Protagonisten auf der rasanten Achterbahnfahrt zwischen Peinlichkeiten, blanker Geilheit, Hemmungen und unterdrückten Sehnsüchten. Da bleibt kein Auge trocken, wenn die Türen zu sexuellen Tabus aufgestoßen werden, um den ultimativen Kick der horizontalen Partnergymnastik im Kollektiv zu erleben. Ob dieser „Flotte 4er“ gelingt?! Ein turbulenter Seelenstriptease ist auf jeden Fall garantiert!

Heilbutt & Rosen zu viert:
H&R-Mastermind Helmuth Vavra ist es gelungen, für dieses Programm Kapazunder der österreichischen Kabarett sowie Schauspielszene zu gewinnen und präsentiert einen Abend mit zwei Pärchen. Neben Vavras Bühnenpartnerin Theresia Haiger geben sich Sigrid Spörk, Thomas Schreiweis und Reinhard Nowak die Ehre.

Wiedersehen mit dem 4er:
Die H&R Autoren Helmuth Vavra und Berthold Foeger haben mit dem „Flotten 4er“ ein Erfolgsstück geschrieben, dass zwischen 2012 und 2014 über 40.000 Besucher in ganz Österreich begeisterte. 2018 gibt es nun endlich ein Wiedersehen mit den „flotten 4“.

Premiere: 2. Oktober 2018 im Wiener Orpheum
Buch: Helmuth Vavra und Berthold Foeger
Musik: Frizz Fischer
Regie: Leo Bauer

PRESSETEXT und Pressefotos auf Künstlerwebseite
Fotos: © Christoph Böhler