Bernhard Lentsch

folgende Programme können gebucht werden:

calma

In einer Zeit wo alles immer schneller zu laufen scheint, Multitasking und Smartphone schon zum guten Ton gehören, ständig Informationen auf uns einprallen, Musik von überall her schallt, gönnt sich kaum noch jemand Ruhe. Die Stille hat es wirklich schwer in unserer Zeit. Immer müssen wir erreichbar sein und allzeit unterhalten werden. In gewohnt temporeicher Art und mit seinem vielschichtigem Humor hält uns Bernhard Lentsch den Spiegel vors Gesicht. Erleben Sie seinen unbarmherzigen Witz und seinen einmaligen Körpereinsatz der sicher keine Auge trocken lässt und dennoch auf humorvolle Art unseren Alltag kritisch durchleuchtet und uns vielleicht auch etwas zum Nachdenken verleitet.

PREMIERE am 28.03.2017 um 20 Uhr in der Kulisse

Download Pressekit (Pressetext und Pressefoto © Johannes Raimann)

 

 ATMEN

In seinem zweiten Kabarett-Soloprogramm widmet sich Lentsch der unabdingbaren Lebensgrundlage: dem Atmen.
Ohne Essen, drei Wochen. Ohne Wasser, drei Tage. Ohne Sauerstoff ist man hingegen schon nach drei Minuten tot. Und dennoch achtet Lentsch zu wenig darauf, in seinem Leben ausreichend zu atmen.

In der Kindheit atmet er aus Furcht nicht. In der Gegenwart kosten ihm Beziehungen und Arbeit ebenso die Luft zum Atmen, das ärgert ihn. Ein Schlüsselerlebnis macht ihm klar: wenn er jetzt nicht um seine Luft kämpft, wird er ersticken…

Gewohnt kurzweilig, tempo-, wie auch abwechslungs- und pointenreich führt Lentsch mit blitzschnellen Figurenwechseln, sowie ausreichend Improvisationen, durch den Abend, der neben Lachen auch zum Nachdenken anregt – denn:

Atemlos durch die Nacht…

…heißt, in der Früh tot zu sein.

 

Kurzbiographie: Bernhard Lentsch
Bernhard Lentsch, geboren 1984 in Wien, absolvierte in Wien die Ausbildung zum Maschineningenieur und den Zivildienst. Danach arbeitete er im sozialen Bereich, vor allem mit aggressiven Menschen aus dem Wohnungslosenbereich, wie auch mit Menschen mit Behinderungen und psychischen Krankheiten. Anschließend studierte Lentsch Soziale Arbeit in Innsbruck und arbeitet seit 2010 als Sozialarbeiter mit ehemals wohnungslosen Menschen in Wien, sowie ehrenamtlich beim StreetWork und an einem Projekt für misshandelte Kinder.

Lentsch präsentiert seit 2009 seine Soloprogramme in Österreich und Deutschland. Bei Kleinkunstwettbewerben und Kabarettpreisen konnte Lentsch ebenfalls bereits auf sich aufmerksam machen, wie folgende Platzierungen zeigen: Sieger „Großer NÖ Kabarett- und Comedy Preis 2011“, Sieger „Comedy Knock Out 2009″, Finalteilnehmer der ORF-Show „Die große Comedy Chance“ 2012, 2. Platz „Most4tler Kleinkunstpreis 2010“, 2.Platz “Hirschwanger Wuchtel 2009“, 3.Platz beim “Schmähtterling 2009″, Finaleinzug “Grazer Kleinkunstwettbewerb 2010″ und Finaleinzug “Ennser Kleinkunstkartoffel 2010″.

Download Pressekit “Atmen”: Pressebild (© fotostanger.com) und Pressetext

 Pressebilder können bei Angabe des Copyright honorarfrei veröffentlicht werden!
Download: Klick auf das Bild um es in voller Größe zu sehen, anschließend mit rechter Maus Taste “Bild sichern unter”